Hundeerziehung

Tricks für Hunde: Rolle machen

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Trick für Ihren Hund? Wie wäre es mit dem Rolle machen? Mit ein wenig Geduld, Leckerlies und Spaß an der Sache sollte das Erlernen dieses Hundetricks leicht von der Hand gehen.
Rolle machen? Kein Problem für viele Hunde – Bild: Shutterstock / Anke-van-Wyk
Rolle machen? Kein Problem für viele Hunde – Bild: Shutterstock / Anke-van-Wyk

Hunden beizubringen, dass Sie eine Rolle machen, dürfte für Hundebesitzer kein allzu großes Problem darstellen. Zumindest, wenn es nicht der erste Trick ist, dem Sie Ihrem geliebten Vierbeiner beibringen. Ausgangsposition für die Rolle ist die Liegeposition.

Hundetricks einfach beibringen

Liegt Ihr Hund, können Sie ihm ein Leckerlie vor die Schnauze halten. Dieses geben Sie ihm aber nicht, sondern bewegen es in Richtung Bauchseite des Hundes. Ist seine Schnauze am Bauch angekommen, können Sie das Leckerlie so positionieren, dass Ihr Hund sich zunächst auf den Rücken und anschließend auf die andere Seite drehen muss, um es zu erreichen.  Hat Ihr Hund die Rolle richtig gemacht, wird er mit dem Leckerlie belohnt.

Kommando "Rolle machen"

Diese Übung wiederholen Sie mehrmals an mehreren Tagen. Sobald Ihr Hund die Rolle gut hinbekommt, fügen Sie den verbalen Auftrag "Rolle machen" hinzu. Nach einigen Tagen schon können Sie versuchen, das Leckerlie wegzulassen. Das Ziel ist es, dass der Hund die Rollbewegung nur aufgrund des verbalen Kommandos sowie Ihrer Handbewegung, die Sie jetzt ohne Leckerlie machen, vollführt.

Wichtig ist beim Erlernen dieses Tricks, wie bei allen anderen Hundetricks auch, dass alle Beteiligten spielerisch an die Sache herangehen.

Diese Themen zur Hundeerziehung könnten Sie auch interessieren:

Dem Hund Apportieren beibringen: Tipps

Hundeerziehung: Bleiben Sie konsequent

Darum geht es beim Obedience Training für den Hund

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Erziehung