Hundeerziehung

Rally Obedience: Trendsportart für Hunde

In den USA ist Rally Obedience schon lange Trend und in den letzten Jahren ist der Hundesport auch in Deutschland angekommen. Anders als beim klassischen Obedience Training steht hier der Spaß für Hund und Halter an erster Stelle.
Beim Rally Obedience macht Gehorchen Spaß! – Shutterstock / SpeedKingz
Beim Rally Obedience macht Gehorchen Spaß! – Shutterstock / SpeedKingz

Beim Rally Obedience bilden Sie mit Ihrem Hund ein eingeschworenes Team. Während Sie mit ihm den Parcours durchlaufen, dürfen Sie ihn nach Herzenslust anfeuern und loben. Nur korrigieren dürfen Sie Ihren Vierbeiner bei diesem Hundesport nicht.

Gehorsamstraining mit Spaßfaktor: Rally Obedience

Rally Obedience lässt sich als eine Mischung aus Obedience und Agility-Training bezeichnen. Wie beim klassischen Obedience-Training geht es darum, dass Ihr Hund lernt, Ihnen zu gehorchen und die Kommunikation zwischen Hund und Halter zu fördern. Dabei geht es jedoch nicht um den bloßen Gehorsam, sondern auch um Spaß und Spiel wie beim Agility.

Hundesport-Parcours mit verschiedenen Stationen

Wie beim Agility-Training durchlaufen Sie mit Ihrem Hund beim Rally Obedience einen Parcours mit verschiedenen Stationen. Doch anstelle von Hindernissen muss Ihr Vierbeiner dabei bestimmte Obedience-Übungen erfüllen, die auf Schildern vermerkt sind. Das können Drehungen sein, ein Slalomlauf oder "Sitz"- und "Bleib"-Kommandos. Für einen Parcours im Rally Obedience werden aus einer Vielzahl von Übungen meist 20 ausgewählt.

Dadurch kommt Abwechslung in den Hundesport und Sie können sich für zuhause selbst solche Schilder basteln und das Rally-Obedience-Training im eigenen Garten durchführen. Beispiele und weitere Informationen zum Regelwerk des Rally Obedience können Sie auf der Seite vom Deutschen Verband der Gebrauchshundesportvereine (DVG) entdecken.

Diese Themen zur Hundeerziehung könnten Sie auch interessieren:

Wenn der Hund nicht hört: Trainingstipps

Wie läuft die Begleithundeprüfung für Hunde ab?

Agility in der Hundeschule: Das ist wichtig

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Erziehung