Hundeerziehung

Erziehungshalsband: Hilfreich in der Hundeerziehung?

Das Erziehungshalsband ist ein umstrittenes Mittel in der Hundeerziehung. Während einige Hundebesitzer und Trainer es einsetzen, um damit unerwünschtes Verhalten zu korrigieren, halten andere die Erziehungshilfe aus Hundesicht für unzumutbar.
Ein Erziehungshalsband ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich – Shutterstock / Michelle D. Milliman
Ein Erziehungshalsband ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich – Shutterstock / Michelle D. Milliman

Ein Erziehungshalsband soll den Hund mit einem Impuls aus dem Halsband für unerwünschtes Verhalten bestrafen. Dieser wird entweder automatisch ausgelöst – zum Beispiel, wenn der Hund bellt – oder durch den Hundebesitzer mit einem Knopf gegeben. Mit Hilfe der raschen Bestrafung soll der Vierbeiner lernen, dass auf bestimmte Verhaltensweisen eine unbequeme Konsequenz folgt. Im besten Fall unterlässt er sie deshalb nach einiger Zeit.

Verschiedene Erziehungshalsbänder im Handel erhältlich

Das Erziehungshalsband ist in verschiedensten Ausführungen erhältlich, am umstrittensten ist wohl eines, das elektrische Impulse abgibt, wenn der Besitzer einen Knopf betätigt. Es gibt außerdem Varianten, die mit Bestrafung durch Wasserstrahlen arbeiten, mit Zitronensäure, mit bestimmten Duftstoffen oder Ultraschallsignalen. Kritisch daran werden zum Beispiel die folgenden Aspekte betrachtet.

Tierschützer bezweifeln Effektivität

Wer seinen Hund für gutes Verhalten lobt, und ihm konsequent vermittelt, dass ständiges Bellen, anspringen, betteln, oder andere Verhaltensauffälligkeiten von seinen Besitzern nicht erwünscht sind, hat normalerweise nicht nur Erfolg, sondern baut auch eine vertrauensvolle Beziehung zu seinem Haustier auf. Ein Erziehungshalsband dagegen könnte den Vierbeiner – besonders bei falschem Gebrauch – stark verunsichern.

Würde es dem Tier Schmerzen zufügen, würde das Halsband es sogar quälen und keinesfalls etwas in der Hundeerziehung zu suchen haben. Vor allem unerfahrene Hundebesitzer können mit einem Erziehungshalsband Schaden anrichten, zum Beispiel, wenn sie das Signal im falschen Moment abgeben. In diesem Fall versteht sein Haustier es nicht als Strafe für seine Tat, sondern überhaupt nicht und erschreckt sich nur. Als Folge können im schlimmsten Fall Verhaltensauffälligkeiten auftreten. Außerdem gerät natürlich die gute Beziehung zum Besitzer in Gefahr, weshalb es lohnenswert sein kann, lieber über sanftere Erziehungsmethoden nachzudenken.

Diese Themen zur Hundeerziehung könnten Sie auch interessieren:

Wenn der Hund nicht hört: Trainingstipps

Diese Grundkommandos sollte Ihr junger Hund lernen

Welpenerziehung: Grundkommandos für den Spaziergang

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Erziehung