Tiere und Menschen

Meerschweinchen hochheben: Seien Sie vorsichtig

Meerschweinchen sind so niedlich, dass man sie am liebsten immer knuddeln möchte. Bevor Sie ein Meerschweinchen hochheben oder einfach nur streicheln, sollten Sie jedoch wissen, dass die meisten Nager Berührungen und Ausflüge auf Ihren Händen überhaupt nicht mögen. Müssen Sie Ihren Fellfreund doch einmal hochnehmen, sollten Sie dabei auf jeden Fall besonders vorsichtig sein und das Vorhaben richtig angehen.
Oft dauert es sehr lange, bis sich Meerschweinchen an Streicheleinheiten und Hochheben gewöhnen – Shutterstock / Ocskay Mark
Oft dauert es sehr lange, bis sich Meerschweinchen an Streicheleinheiten und Hochheben gewöhnen – Shutterstock / Ocskay Mark

Meerschweinchen sind generell keine Schmusetiere. Sie mögen es nicht, hochgenommen zu werden, können sich allerdings in Ausnahmefällen daran gewöhnen. Wenn Sie Ihr Meerschweinchen hochheben, weil Sie es beispielsweise zum Tierarzt bringen müssen, sollten Sie vorab genau wissen, wie Sie es anfassen dürfen und wie nicht. Wichtig ist vor allem, dass Sie das Tier nicht erschrecken, sondern erst hochnehmen, wenn es dafür bereit ist.

Meerschweinchen beruhigen: Ansprechen, streicheln, hochheben

Wenn Ihr Meerschweinchen noch nicht daran gewöhnt ist, hochgehoben zu werden, müssen Sie sich ihm zunächst ganz vorsichtig nähern. Kommen Sie nie von oben auf den Nager herab, da Sie sonst instinktiv gefährlich wirken, da Sie für einen Greifvogel gehalten werden könnten. Nähern Sie sich stattdessen von Bodenhöhe aus. Wichtig ist, dass Sie keine ruckartigen, hektischen Bewegungen oder laute Geräusche machen, wenn Sie mit Ihren Händen auf den Kleinen zukommen. Am besten sprechen Sie beruhigend auf Ihren Schützling ein und streicheln ihn erst einmal liebevoll. Verlieren Sie keinesfalls die Geduld, wenn das Meerschweinchen türmt und sich Ihren Händen entzieht – versuchen Sie dann einfach weitere Anläufe nach einiger Zeit. Ein Stückchen Obst oder Gemüse zur Annäherung kann nicht schaden. Erst, wenn das Meerschweinchen ruhig ist und sich am besten sogar streicheln lässt, können Sie es hochheben, ohne dass es erschrickt.

Viele Meerschweinchen verfallen in eine Starre, wenn sie angefasst werden, schließen dann die Augen und brummen leise. Dies wird leider von vielen unerfahrenen Meerschweinchenhaltern als Zeichen der Entspannung gedeutet, weil es an das Schnurren von Katzen erinnert. Tatsächlich handelt es sich hierbei um eine Selbstberuhigungsstrategie des Nagers: Er wartet nur darauf, dass Sie aufhören und ihn wieder in Ruhe lassen.

Meerschweinchen hochheben: Nicht mit beiden Händen umklammern

Wenn Sie Ihr Meerschweinchen hochheben, sollten Sie mit einer Hand – am besten von der Seite – unter den Brustkorb des Tierchens greifen und gleichzeitig mit der anderen Hand das Hinterteil abstützen. Beim Hochnehmen achten Sie darauf, dass alle vier Füßchen abgestützt sind. Die Hand am Po dient dazu, den Nager ein wenig festzuhalten, sodass er nicht zu den Seiten fliehen kann.

Um Ihren Fellpuschel nicht zu verletzen, dürfen Sie ihn keinesfalls mit beiden Händen am Brustkorb umklammern – das kann zum Ersticken führen, da die sensiblen Lungen womöglich zu stark belastet oder gedrückt werden. Ebenfalls tabu: Das Hochnehmen am Nacken. Wenn Sie Meerschweinchen am Nacken hochnehmen, können schwerwiegende Verletzungen wie etwa Lungenquetschungen die Folge sein.

Meerschweinchen tragen: Stürze vermeiden

Wenn Sie Ihr Meerschweinchen hochheben und anschließend tragen, drücken Sie auf keinen Fall zu fest, sondern nur so, dass das Tier nicht durch eine plötzliche Panikattacke angetrieben von Ihren Händen springen kann. Stürze führen auch aus geringen Höhen schnell zu Knochenbrüchen und schlimmeren Verletzungen. Müssen Sie ein paar Meter mit dem Tierchen gehen, tun Sie dies mit beiden Händen vor Ihrer Brust, sodass Sie mehr Kontrolle haben.

Diese Themen auf Einfachtierisch.de könnten Sie auch interessieren:

Meerschweinchen: Geburt und Kindheit der flinken Nager

Meerschweinchen und Kaninchen zusammen halten?

Meerschweinchen: Krankheiten der kleinen Nagetiere

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
1
0
0 Kommentare

Weitere Artikel