Ausstattung

Hamsterkäfig einstreuen: Das brauchen Sie dafür

Wenn ein Hamster bei Ihnen einzieht und sie bereits einen geräumigen, hamsterfreundlichen Käfig gefunden haben, fehlt nur noch die richtige Einstreu. Tipps um das Hamsterheim sauber und gemütlich zu gestalten finden Sie hier.
Den Hamsterkäfig einstreuen: Das brauchen Sie dafür – Bild: Shutterstock / AlexKalashnikov
Den Hamsterkäfig einstreuen: Das brauchen Sie dafür – Bild: Shutterstock / AlexKalashnikov

1. Saugstarke Streu als Grundlage

Hamsterkäfige brauchen eine tiefe Bodenschale, die mit einer dicken Schicht sauberer Streu gefüllt und regelmäßig gereinigt wird. Holzeinstreu ist eine klassische und günstige Variante, die Sie im Zoofachhandel und in vielen Supermärkten erhalten. Darüber hinaus erhalten Sie verschiedene Einstreuarten, die weniger stauben, zum Beispiel aus Bauwolle oder Leinen. Natürliche Hamsterstreu aus Hanf ist ebenfalls eine sehr beliebte Variante. Es staubt wenig und ist sehr saugstark.



2. Heu oder Stroh für mehr Gemütlichkeit

Hamster bauen sich gern gemütliche Nester in ihrem Schlafhaus und brauchen dafür entsprechendes Material. Heu und Stroh sind kuschelige Klassiker, die speziell für kleine Nager erhältlich sind. Aber auch Laub, Moos und Hamsterwatte sind bei vielen Hamstern beliebt – probieren Sie einfach aus, welches Material Ihrem Haustier am besten gefällt.



3. Hamstertoilette für einen hygienischen Käfig

Hamster sind sehr reinliche Haustiere und benutzen meist immer dieselbe Käfig-Ecke als Toilette. Wer es leichter dabei haben möchte, den Käfig zu reinigen kann seinem Liebling eine spezielle Hamstertoilette aufstellen, die er in dieser Ecke benutzen kann, ohne seine Einstreu zu verschmutzen.



Diese Artikel könnten Sie noch interessieren:

Hamsterkäfig: Tipps für die Auswahl und Einrichtung

Futter, Snacks und Vitamine für den Hamster

Zwerghamster Lou hat einen schönen Tag

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel