Wussten sie schon

Durstige Meeresbewohner: Trinken Fische Wasser?

Jedes Lebewesen besteht bekanntlich zu einem Großteil aus Wasser – auch Fische. Wenn der Körper Wasser verliert, muss dieses nachgefüllt werden. Doch wie verhält es sich bei Fischen, die im Wasser leben – haben die Tiere Durst und bedienen sich an ihrem natürlichen Lebensraum?
Trinken Fische Wasser?
Trinken Fische Wasser? – Bild: Shutterstock / oksankash

Trinken Fische Wasser? Diese Frage erscheint nur auf dem ersten Blick etwas ungewöhnlich – vielmehr ist sie berechtigt, denn alle Tiere müssen prinzipiell trinken. Bei Fischen geht der Trinkvorgang als solcher allerdings anders vonstatten, wie man ihn etwa von Hund und Katze kennt.

Salzwasserfische müssen Wasser trinken

Salzwasserfische trinken tatsächlich Wasser, da der Salzgehalt des Wassers, in dem sie leben, so hoch ist, dass den Fischen die Flüssigkeit entzogen wird. Durch die Kiemen saugen die Fische gezielt Wasser ein, das dann durch eine körpereigene "Filteranlage" vom Salz befreit wird. Dieser Vorgang lässt sich durchaus als Trinken bezeichnen. Süßwasserfische hingegen müssen nicht aktiv ihren Durst löschen. Der Grund: Der Salzgehalt der Körper der Fische ist hier wiederum höher als der des Wassers. Das hat zur Folge, dass die Fische über ihre Haut Wasser aufnehmen. Wer sich an den Biologieunterricht in der Schuler erinnert, weiß sicher etwas mit dem Stichwort "Osmose" anzufangen. Ein Süßwasserfisch muss sogar in regelmäßigen Abständen Wasser abgeben, um nicht vor lauter Flüssigkeit zu platzen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel