Wussten sie schon

Dauerwelle vertreibt Wildschweine: Wie Friseure den Wald schützen

Was haben Dauerwelle und modischer Kurzhaarschnitt gemeinsam? Sie vertreiben Wildschweine aus Waldgebieten, die Forstwirte vor Wildschäden schützen wollen. Ob die Frisur sitzt oder nicht – vor menschlichem Haar nehmen die Borstenviecher schnell Reißaus.
Dauerwelle vertreibt Wildschweine: Wie Friseure den Wald schützen
Dauerwelle vertreibt Wildschweine: Wie Friseure den Wald schützen - Foto: (CC) Flickr / ArcadiuÅ¡

Der Herbst erreicht seinen Höhepunkt und der Winter steht vor der Tür. Was liegt da näher als ein erholsamer Waldspaziergang. Wie die "Märkische Allgemeine" berichtet, könnte es durchaus sein, dass Sie dabei eine ungewöhnliche Entdeckung machen: Menschenhaare! Doch keine Angst, Dauerwelle und Co. sind kein Hinweis auf ein schlimmes Verbrechen, sondern dienen allein dem Schutz des Waldes.

Haare, die beim Friseurbesuch anfallen – oder besser: abfallen – landen anschließend immer wieder mal im Wald. Förster, Landwirte und Jäger machen es sich zunutze, dass Wildschweine den menschlichen Geruch der Haare meiden. So lassen sich Felder und frisch gepflanzte Bäume vor Wildschäden schützen. Umweltfreundlich ist diese Methode allemal, denn die Haare verrotten wie Laub nach einiger Zeit von ganz allein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel