Ausstattung

Achtung: Dieses Meerschweinchen-Zubehör ist gefährlich

In Zoohandlungen finden wir immer wieder Meerschweinchen-Zubehör, das alles andere als artgerecht und mitunter gar sehr gefährlich für die possierlichen Nager ist. Tierschutzwidrige Artikel, egal ob Einrichtungsgegenstände oder Spielzeug, können eine ernste Gefahr für die Gesundheit der Meerschweinchen darstellen.
Setzen Sie im Meerschweinchen-Gehege am besten auf Naturmaterialien wie Holz – Shutterstock / PHOTO FUN
Setzen Sie im Meerschweinchen-Gehege am besten auf Naturmaterialien wie Holz – Shutterstock / PHOTO FUN

Es sind oft ganz unscheinbare Dinge, die sich bei näherer Betrachtung dann als gefährlich für Meerschweinchen herausstellen. Daher ist es nicht immer einfach zu erkennen, welches Meerschweinchen-Zubehör ungeeignet ist. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl.

Plastikhaus

Das Schlafhaus gehört zu den wichtigsten Einrichtungsgegenständen im Meerschweinchen-Käfig. Besteht dieses allerdings aus Plastik, kann es aus mehreren Gründen gefährlich für die Fellknäuel werden. So sollten Sie bedenken, dass Meerschweinchen Nagetiere sind und folglich viel herumknabbern. Wenn sie Plastiksplitter herausnagen und verschlucken, kann sich dies negativ auf die Gesundheit auswirken. Ein weiterer Risikofaktor ist die Hitze im Sommer. Da in Häusern aus Plastik wenig Luftzirkulation herrscht und sich die Hitze staut, wird es schnell zu warm im Inneren. Außerdem kann sich Feuchtigkeit bilden und in Folge dieser auch Schimmel.

Plastikröhren

Aus ähnlichen Gründen sind auch Röhren aus Plastik ganz und gar nicht empfehlenswert. Mit den Röhren oder Röhrchen soll ein "naturgetreuer" Lebensraum simuliert werden – im Handel werden neben Einzelröhren auch Irrgärten oder Systeme aus Plastikröhren angeboten. Insbesondere in langen Röhren gibt es keine ausreichende Luftzirkulation und speziell im Sommer droht ein Hitzschlag. Außerdem sind sie schlecht zu reinigen, sodass Lungenbeschwerden aufgrund von Schimmel- und Bakterienentwicklung auftreten können. Darüber hinaus sind einige angebotene Rohre auch einfach zu klein, sodass die Tiere darin stecken bleiben können. Natürliche Alternativen aus Materialien wie Bambus, Kork oder Ton sind die bessere Wahl.

Gitteretagen

Kein Tier läuft gerne über Gitter. Der Handel bietet allerdings immer wieder Treppen, Fußböden und Brücken aus Gitter an. Fatal, da die Meerschweinchen schnell vom glatten Metall abrutschen oder zwischen den Stäben stecken bleiben können. Die Folge sind Quetschungen, Knochenbrüche und Stauchungen. Etagen aus Holz, Plexiglas oder Kork etwa sind viel besser geeignet.

Laufräder

Ein Laufrad als Meerschweinchen-Zubehör ist generell keine schlechte Idee. Allerdings müssen Sie darauf achten, dass das Laufrad tierfreundlich ist. So sind viele Räder zu klein, was schnell zu schweren Rückenproblemen führen kann, da das Tier beim Laufen gebogen wird. Es gilt die Faustregel: Der Radius des Laufrades entspricht der Länge des Tieres.

Ein weiterer Gefahrenpunkt beim Laufrad ist der Aufbau. Sprossen oder Löcher sind tabu, da die Meerschweinchen-Pfötchen schnell dazwischen geraten können. Die Lauffläche muss daher durchgehend geschlossen sein. Außerdem darf sie keine scharfen Kanten aufweisen und sollte frei von Stolperfallen wie etwa Streben sein.

Laufbälle

Laufbälle- beziehungsweise Laufkugeln sind eine Unart und absolut tierschutzwidrig. Es handelt sich dabei um Laufkugeln aus Plastik, in die die Meerschweinchen eingesperrt werden, um dann damit durch die Wohnung zu rollen. Die Tiere leiden im Inneren unter enormem Stress und werden schnell panisch, da sie die Kugel nicht von alleine verlassen können. Außerdem besteht die Gefahr, hart gegen Möbelstücke oder Wände zu krachen. Die Nager können durch die Kugeln nicht viel sehen, auch wenn diese transparent sind. Was wie fröhliches Umhergelaufe aussieht, ist in Wahrheit ein Horrortrip für die Meerschweinchen.

Duftstreu und Käfig-Deo

Einstreu mit Duftzusätzen sowie Düfte für den Käfig (Käfig-Deo) riechen zwar für uns Menschen oft angenehm, sind für die Meeris aber massiv störend. Sie können ihre eigenen Duftmarken nicht wahrnehmen, da sie von dem chemischen Duft überlagert sind und die Atemwege werden mitunter durch die Duftstoffe gereizt. Tierfreundliches Meerschweinchen-Zubehör und künstliche Düfte gehören nicht zusammen.

Leinen

"Schau mal, wie niedlich die Kleinen an der Leine laufen!" – leider ein brutaler Irrtum. Es sieht vielleicht süß aus, wenn ein Meerschweinchen an der Leine läuft, doch ist es eine Qual für die Tiere. Meerschweinchen sind Fluchttiere und mögen es ganz und gar nicht, wenn sie durch eine Leine zurückgehalten werden. Sie geraten in Panik und können sich durch den Zug an der Leine verletzen.

Diese Themen auf einfachtierisch.de könnten Sie auch interessieren:

Meerschweinchen hochheben: Seien Sie vorsichtig

Meerschweinchen oder Kaninchen: Was passt zu mir?

Wann sind Meerschweinchen ausgewachsen?

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel