Katzenkauf

Typische Persönlichkeitsmerkmale einer Sokoke-Katze

Die Sokoke ist intelligent und gesellig. Für eine kleine Stadtwohnung ist die hübsche Rassekatze allerdings nicht unbedingt geeignet. Mit ihrer aktiven Persönlichkeit benötigt sie viel Action und Raum für Bewegung.
Diese Sokoke-Katze genießt ihr Sonnenbad – Shutterstock / David Pruter
Diese Sokoke-Katze genießt ihr Sonnenbad – Shutterstock / David Pruter

Sokoke-Katze: Verspielte und neugierige Persönlichkeit

Die Sokoke gilt als sehr neugierige Katze. Während andere Rassen einen Ort schnell erkundet haben, scheint es, als suche diese Samtpfote noch ein wenig länger und genauer nach dem Unentdeckten. Sie schnuppert viel an Dingen herum und hält grundsätzlich nicht viel von Langeweile. Generell ist sie äußerst verspielt und lebhaft, sodass es eine Freude ist, die nach dem afrikanischen Sokoke-Waldgebiet benannte Katze beim ausgelassenen Spielen oder Herumtollen zu beobachten.

Da diese Katzenrasse so aktiv und intelligent ist, ist es auch eine wahre Freude, ihr die unterschiedlichsten Kunststückchen beizubringen. Während Sie einer Sokoke-Katze nicht zeigen müssen, wie man Türen öffnet – das kriegen sie ganz schnell selbst raus –, können Sie sie vielleicht fürs Apportieren begeistern. Auch das lernen die cleveren Samtpfoten mit Begeisterung.

Viel Auslauf und viel Nähe zu anderen

Aufgrund ihrer aktiven Persönlichkeit ist es auch besonders wichtig, dass Sie dieser Katze viel Raum für Bewegung bieten. Ein Garten ist ideal, aber auch ein größerer Hof hinterm Haus erfreut die gesellige Samtpfote. Als reine Wohnungskatze fühlt sich die Sokoke meist nicht wohl.

Die Neugierde der geselligen Sokoke kann sich auch auf den Umgang mit anderen Katzen, Menschen und sogar Hunden auswirken. Während Fremde es zunächst etwas schwer haben, mit der stolzen Miez zurechtzukommen, sucht sie die Nähe ihres Halters umso häufiger. Wer erst einmal das Vertrauen der würdevollen Samtpfote gewonnen hat, kann diese Freundschaft sehr genießen. Ihre Zuwendung zeigt sie vor allem durch ihre sehr kommunikative Persönlichkeit. Sie hat einen großen Drang, sich zu "unterhalten". Sie mauzt sehr viel und freut sich, wenn Sie ihr antworten – ähnlich wie die Siamkatze.

Diese Themen zum Katzenkauf könnten Sie auch interessieren:

Katzenbaby eingewöhnen: Erster Tag im neuen Heim

Toyger: Kleiner Stubentiger mit Charakter

Serengeti: Eine Katze für erfahrene Halter

  • Rassen
  • Rassen in diesem Artikel
Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Kauf