Katzenkauf

Die Javanese: Eine verschmuste Orientalin

Die Javanese ist eine schöne, orientalische Langhaarkatze mit einem großen Nähebedürfnis und einem intelligenten, verspielten Charakter. Anpassungsfähig und freundlich, wie sie ist, passt sie wunderbar in eine tierliebe Familie, die viel für sie da ist. 
Eine schöne Javanese genießt die Sonne – Bild: Shutterstock / Monika Wroblewska Plocka
Eine schöne Javanese genießt die Sonne – Bild: Shutterstock / Monika Wroblewska Plocka

Die Javanese zeichnet sich nicht nur durch ihre Mandelaugen und ihr schönes langes Fell aus, sondern auch durch ihren unheimlich menschenbezogenen Charakter. Kuscheln und Schmusen liebt sie über alles und zeigt recht deutlich, wenn ihr die Zweisamkeit zu kurz kommt: Sie reagiert eingeschnappt und es kann etwas Überzeugungsarbeit bedürfen, bis sie ihren Besitzern wieder gnädig gestimmt ist.

Klug, neugierig und verspielt: Die Javanese

Bei dieser Samtpfote haben sie es mit einer außerordentlich verspielten und neugierigen Natur zu tun. Sie liebt es, bei Geschehnissen jeglicher Art in der ersten Reihe zu stehen sowie Schubladen und Einkaufstüten zu untersuchen. Darüber hinaus ist sie normalerweise auch immer für Spielspaß zu haben: Federangeln zu jagen, Bälle zu kicken und andere beliebte Katzenspiele gehören zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Schlau, wie die Katze ist, eignet sie sich außerdem schnell Tricks und Kunststücke an – zumindest, wenn ihre geliebten Menschen wissen, wie sie sie ihr spielerisch vermitteln.

Katze mit einem vielseitigen Charakter

Die Javanese bewegt sich gern und durch ihr reges Interesse an der Umwelt ist sie häufig auf einem Beobachtungsposten am Fenster zu finden. Die meisten Vertreter dieser Rasse sind außerdem sehr redeselig und dafür bekannt, ihre Stimmung mit einem breiten Spektrum an Miau-Geräuschen zum Ausdruck zu bringen.

Vor der Anschaffung einer Javanesen sollten Sie unbedingt bedenken, dass diese Katze die Einsamkeit nicht nur hasst, sondern auch sehr unter ihr leidet. Beobachtet man die sanftmütigen, liebesbedürftigen Tiere in ihrem Tagesablauf, ist der Grund schnell ersichtlich: Sie brauchen die Nähe zu Mensch und Tier einfach für ihr Wohlbefinden. Von dieser wichtigen Einschränkung abgesehen, ist die Samtpfote sehr anpassungsfähig.

Diese Artikel zum Thema Katzenkauf könnten Sie auch interessieren:

Langhaarkatzen: Diese Rassen gibt es

Orientalisch Kurzhaar: Wie ist ihr Wesen?

Balinese: Verspielte Exotin

  • Rassen
  • Rassen in diesem Artikel
Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Kauf