Anschaffung

Auswahl eines Katzennamen: Darauf sollten Sie achten

Bei der Auswahl eines Katzennamen sind dem Besitzer natürlich keine Grenzen gesetzt. Dennoch sollte er einige Dinge beachten, bevor er den neuen Rufnamen seiner Samtpfote in den Impfpass und die Papiere eintragen lässt. Hier haben wir ein paar Tipps zusammengestellt.
Spätestens, wenn man die Katze im Garten rufen will ist ein kurzer Katzenname von Vorteil – Bild: Shutterstock / Jan Hattingh
Spätestens, wenn man die Katze im Garten rufen will ist ein kurzer Katzenname von Vorteil – Bild: Shutterstock / Jan Hattingh

Einer Katze fällt es nicht ganz so leicht, sich an ihren Namen zu gewöhnen, wie einem Hund. Um es ihr leichter zu machen, sollten Sie sie nicht ständig umbenennen, sondern bei einem Namen bleiben, den Sie sich gut überlegt haben. Wer seine Katze ständig neue Namen gibt, schadet ihr zwar nicht, aber riskiert, dass sie nie wirklich darauf hören wird. Auch der Klang des Namens spielt dabei eine wichtige Rolle:

Der perfekte Katzenname: Kurz und mit Vokal am Ende

Unsere Vierbeiner können sich kurze Namen mit einem Vokal am Ende am besten merken. Einen kurzen Katzennamen mit vielen Vokalen können Sie außerdem gut in der Aussprache variieren, was Ihnen bei der Katzenerziehung behilflich sein kann, zum Beispiel, wenn Sie Ihr Haustier loben wollen.

Spätestens, wenn Sie Ihre Katze ausgiebig im Garten rufen müssen, werden Sie außerdem froh sein, dass Sie sie nicht mit einem langen Namen wie Hannelore-Wilma benannt haben, sondern ihr einen schönen, kurzen Namen gegeben haben.

Lernen Sie Ihr neues Haustier vor der Benennung kennen

Die Auswahl an kurzen Katzennamen mit vielen Vokalen ist groß – trotzdem ist es nicht immer einfach, einen zu finden. Damit er gut zu Ihrem neuen samtpfötigen Mitbewohner passt, sollten Sie sich also ruhig Zeit bei der Namensfindung lassen, anstatt Ihr Haustier später noch mal umzubenennen.

Bedenken Sie bei der Auswahl eines schönen Katzennamen für Ihr Haustier außerdem, dass es den Namen ein Leben lang tragen wird. Er sollte für die Katze deshalb nur mit positiven Assoziationen behaftet werden und gut zu ihr passen, ohne das alle, die den Namen hören, vor Lachen in Tränen ausbrechen.

Diese Themen zur Pflege und Haltung könnten Sie auch interessieren:

Katzennamen: So finden Sie den passenden Namen für Ihren Liebling

Welcher Katzenname passt zu welcher Rasse?

Wie Sie Ihrer Katze ihren Namen beibringen sollten

 

 

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Kauf