Hundehaltung

Transportboxen für Hunde

Klein, groß, aus Plastik oder aus Stoff: Wenn Sie eine Transportbox für Ihren Hund suchen, haben Sie die Qual der Wahl. Hier möchten wir Ihnen einige Modelle vorstellen.
Transportboxen für Hunde – Bild: Shutterstock / Monika Wisniewska
Transportboxen für Hunde – Bild: Shutterstock / Monika Wisniewska

 

1. Erhältlich in verschiedenen Größen: Ein leichtes und praktisches Modell

Dieses Modell ist einfach und sehr leicht zu tragen. Die Transportbox besteht aus robustem Nylon und lässt sich an drei Seiten öffnen. Sie ist leicht zu reinigen, in vier verschiedenen Größen erhältlich, und durch die Netzeinsätze bekommt Ihr Vierbeiner darin genug frische Luft.

 

2. Für kleine Hunde und für Katzen: Stabile Variante aus Plastik

Diese Transportbox besteht aus Plastik und ist auch auf Reisen ein treuer Begleiter. Sie ist mit einer Metalltür ausgestattet, die mit einem Schnappverschluss gesichert werden kann, und sie enthält einen Napf und Ablagefächer. Praktisch: Wenn Sie möchten, können Sie dazu auch einen Rädersatz bestellen.

 

3. Kofferraumtauglich: Autotransportbox mit extragroßer Öffnung

Diese Transportbox eignet sich besonders gut für Autofahrten, denn durch ihre abgeschrägte Form ist sie leicht im Kofferraum verstaubar. Sie ist in drei Größen erhältlich und hat vorne eine extragroße Öffnung, durch die Ihrem Hund das Ein- und Aussteigen erleichtert wird.

 

4. Für Hundefreunde: Alubox mit Platz für zwei

Sie haben zwei Hunde? Zum Glück gibt es Transportboxen auch für mehrere Hunde. Diese hier besteht aus Alu, ist schön leicht und hat zwei Türen zum Einsteigen. Auch hat sie eine abgeschrägte Form, die optimal in den Kofferraum passt, und ist dadurch sehr praktisch.

 

Diese Themen zur Hundehaltung könnten Sie auch interessieren:

Welpen an die Hundebox gewöhnen

Wenn der Hund Angst vor dem Tierarzt hat: Tipps

Tipps und Tricks für den Urlaub mit Hund

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung