Hundehaltung

Hundehalstuch: Tipps zum modischen Accessoire

Zugegeben, viele modische Accessoires für Tiere sind nicht unbedingt nötig. Ein Hundehalstuch allerdings liegt in den Augen vieler zu Recht im Trend, sieht es doch einfach schick aus, stört den Hund in der Regel nicht und kann sogar vor Wind und Wetter schützen.
Dieses Model hat sich für ein elegantes Schwarz entschieden, was ihm prima steht – Shutterstock / DNF Style
Dieses Model hat sich für ein elegantes Schwarz entschieden, was ihm prima steht – Shutterstock / DNF Style

Das Hundehalstuch an sich ist keine neue Erfindung, seit Jahrzehnten sieht man immer wieder Hunde mit Halstüchern auf den Straßen. Dabei können sowohl kleine als auch große Vierbeiner die Tücher, die es in allen Variationen gibt, tragen. Wichtig ist nur, dass Sie dem Hund – egal, um welches Accessoire es sich handelt – nichts aufzwingen.

Schmuckes Hunde-Accessoire mit Komfort-Faktor

Insbesondere im Winter sind Halstücher für Hunde praktisch, da sie ähnlich wie ein menschlicher Schal vor Wind und Kälte schützen können. So kann das Kleidungsstück gleichzeitig sinnvoll und schick sein. Halstücher für Hunde finden Sie im Handel in allen Formen, Farben, Größen und Mustern. Die Materialien reichen von klassischer Baumwolle über pflegeleichte Mikrofaser bis hin zu funktionalen Materialien wie wasserabweisendes Neopren. Es gibt sie bemalt, bestickt und mit den verschiedensten Applikationen versehen.

Tipp: Beliebt sind Tücher mit dem Hundenamen drauf. Auch können Sie Ihre Adresse oder Telefonnummer einsticken lassen, für den Fall, dass Ihr Hund einmal entlaufen ist, und von Fremden gefunden wird. Welches Hundehalstuch für Ihren Vierbeiner das richtige ist, richtet sich, was die Optik betrifft, nach Ihrem Geschmack – dem Hund sind Farbe und Design egal. Für die Fellnase zählt hingegen der Komfort: Das Hundehalstuch darf Ihren Hund weder stören noch beeinträchtigen.

Hundehalstuch kaufen und anlegen: Dies sollten Sie beachten

Idealerweise bemerkt ein Hund sein Hundehalstuch gar nicht, sondern sieht einfach nur für seine Umgebung gut damit aus. Achten Sie darauf, dass es keinesfalls zu eng ist und ihn auch sonst nicht in seiner Bewegung behindert. Wichtig ist, dass das Tuch nicht chemisch behandelt ist und auch weder nach Parfüm noch nach Weichspüler riecht. Dies kann zum Beispiel dann der Fall sein, wenn Sie Ihrem Hund ein Menschenhalstuch umbinden, also ein Tuch, was eigentlich für Menschen gemacht ist und nur für den Hund umfunktioniert wird. Der Geruchssinn beim Hund ist sehr empfindlich und reagiert sensibel auf künstliche Düfte.

Am besten geben Sie Ihrem Hund, um ihn an sein neues Hunde-Accessoire zu gewöhnen, das Tuch erst ein paar Tage lang in den Hundekorb oder das Hundebett, damit es seinen Geruch annehmen kann. Stellen Sie fest, dass Ihr Hund das Tuch nicht mag und sich daran auch nach ein paar Testversuchen nichts ändert, verzichten Sie bitte auf das Anlegen.

Diese Themen zur Hundehaltung könnten Sie auch interessieren:

Hundehalsband und Leine mit Leucht-Effekt

Tipps für das richtige Hundehalsband

Hunde mit GPS orten: Passende Halsbänder

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Pflege und Haltung