Urlaub mit Hund

Warum herrscht an manchem Hundestrand Leinenpflicht?

An einem Hundestrand dürfen Hunde stets frei und ohne Leine herumtoben? Keineswegs. Ein ausgewiesener Hundestrand bedeutet nicht automatisch, dass Hunde dort von der Leinenpflicht befreit sind. Der Hauptgrund hierfür ist der Naturschutz.
An manchen Hundestränden ist die Leine leider Pflicht – Shutterstock / AnetaPics
An manchen Hundestränden ist die Leine leider Pflicht – Shutterstock / AnetaPics

Hundestrände gibt es in Deutschland sowohl an der Ost- als auch an der Nordsee – und natürlich auch an verschiedenen anderen Gewässern wie etwa Seen. Vor dem Besuch am Strand sollten Sie sich darüber informieren, ob dort Leinenpflicht herrscht oder nicht.

Hundestrand: Mit und ohne Leinenpflicht

Viele Hundebesitzer fragen sich, warum es Hundestrände mit Leinenpflicht gibt und wo dann der Unterschied zu einem normalen Strand liegt. Zunächst: An vielen normalen Stränden sind Hunde gar nicht erlaubt. Ein Hundestrand ist speziell für Hunde vorgesehen – hier dürfen Sie mit Ihrem tierischen Partner im Sand spielen, die Sonne genießen und für jede Menge Spielspaß am Wasser sorgen. Doch auch an Hundestränden kann Leinenpflicht herrschen. Das gilt vor allem für Uferbereiche in der Nähe von Deichen an den Küsten von Nordsee und Ostsee. Der Hintergrund: der Schutz anderer Tiere.

Naturschutz rechtfertigt Leinenpflicht

Das Wattenmeer gilt als besonders schützenswert. Hier leben teils sehr seltene Tierarten, die durch herumwandernde Hunde gestört werden könnten. Speziell Vögel, die in den Dünen im Nationalpark Wattenmeer brüten oder sich von einer langen Wanderung erholen, reagieren empfindlich auf Störungen durch Hunde. Da Hundestrände oftmals in oder an schützenswerten Gebieten liegen, müssen Sie Ihren Vierbeiner dort an der Leine führen.

In Niedersachsen ist es sogar so, dass Hunde außerhalb geschlossener Ortschaften im Zeitraum vom 1. April bis zum 15. Juli generell an die Leine zu nehmen sind. Grund dafür sind Brut- und Setzzeiten bestimmter heimischer Tierarten in der Region. Spezielle Regelungen finden sich auch oft auf den Inseln vor der deutschen Küste. Vor einem Urlaub mit Hund sollten Sie sich deshalb genau über eine eventuell herrschende Leinenpflicht in Ihrem Urlaubsgebiet informieren, denn: Unwissenheit schützt nicht vor Bußgeldern.

Tipp: Die Ostseeküste Schleswig-Holsteins und Mecklenburg-Vorpommerns verfügt über mehr Hundestrände ohne Leinenpflicht als die Nordseeküste.

Diese Themen zum Urlaub mit Hund könnten Sie auch interessieren:

Strandurlaub mit Hund: Baderegeln

Perfekter Urlaub an den schönsten Hundestränden der Ostsee

Strandurlaub mit Hund: Darauf sollten Sie achten

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Reise & Unterbringung