Neues Umfeld

Urlaub mit dem Hund im Hotel: Worauf Sie achten sollten

Die schönsten Wochen des Jahres genießen und dabei den Hund zuhause lassen? Das kommt für viele Tierfreunde nicht infrage. Wenn Sie für sich, die Familie und Ihren Vierbeiner das richtige Hotel finden wollen, gibt es einiges zu beachten.
Sind Hunde im Hotel Ihrer Wahl willkommen? – Bild: Shutterstock / Ferenc Szelepcsenyi
Sind Hunde im Hotel Ihrer Wahl willkommen? – Bild: Shutterstock / Ferenc Szelepcsenyi

Wenn Sie mit Ihrem Hund in den Urlaub fahren wollen, ist eine gute Vorbereitung wichtig. Dazu gehört vor allem die Auswahl eines passenden Hotels. Denn Hunde sind nicht in jeder Unterkunft erlaubt. Und selbst wenn es offiziell gestattet ist, mit Vierbeinern anzureisen, heißt das noch lange nicht, dass sie auch wirklich willkommen sind.

Was heißt "willkommen"?

Erkundigen Sie sich vorab zum Beispiel in Foren oder auf Hotelbewertungsseiten im Internet, ob Hunde in dem Hotel Ihrer Wahl gern gesehen sind und wie das Personal mit den Tieren umgeht. Bietet die Anlage genügend Fläche für Auslauf? Sind regelmäßig Hundebesitzer zu Gast, damit das treue Familienmitglied auch Freunde findet? Gibt es vielleicht sogar spezielle Freizeitangebote, die Sie zusammen mit Ihrem Vierbeiner wahrnehmen können? Im Zweifel rufen Sie einfach in der Unterkunft an und fragen nach.

In Erfahrung bringen sollten Sie auch, was genau es bedeutet, dass der Hund im Hotel willkommen ist. Darf er nur mit aufs Zimmer oder dürfen Sie Ihn auch in andere Teile des Hotels mitnehmen? Erkundigen Sie sich, welche Bereiche des Hotels Hunde tatsächlich betreten dürfen. Sind diese Bereiche sehr eingeschränkt, sollten Sie sich eventuell nach einer anderen Unterkunft umsehen.

Hunde im Hotel: Zusatzkosten

Urlaub mit dem Hund kann mitunter kostspielig werden. In vielen Ferienunterkünften, die nicht auf Gäste mit Hunden spezialisiert sind, müssen Sie mit Aufschlägen pro Nacht rechnen, wenn Sie Ihren Vierbeiner mitnehmen. Je nachdem, was Sie im Urlaub vorhaben, könnte es sein, dass Sie für Ihren Hund Tickets in öffentlichen Verkehrsmitteln lösen müssen. Wenn Ihr Tier sehr lebhaft ist, sollten Sie unbedingt eine Hundehaftpflichtversicherung abschließen. Ob im Hotel, Restaurant oder anderswo: Bei temperamentvollen Hunden kann es schnell passieren, dass etwas zu Bruch geht. Mit einer entsprechenden Versicherung bleiben Sie nicht auf den Kosten sitzen, falls doch mal ein wertvoller Gegenstand das Zeitliche segnet.

Diese Themen zu Reise & Unterbringung könnten Sie auch interessieren:

Perfekter Urlaub an den schönsten Hundestränden der Ostsee

Ab in den Urlaub: Das muss ins Hundegepäck

Tipps und Tricks für den Urlaub mit Hund

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Reise & Unterbringung