Urlaub mit Hund

6 traumhafte Hundestrände für Ferien mit dem Vierbeiner

Ihr Vierbeiner liebt Hundestrände und könnte den ganzen Tag im und am kühlen Nass herumtollen? Dann planen Sie doch die nächsten Ferien mit Ihrem Hund am Wasser. Gewässer, an denen Hunde willkommen sind, gibt es in Deutschland und seinen Nachbarländern genug.
Hui, das macht Spaß! Zwei süße Golden Retriever Welpen am Hundestrand – Shutterstock / otsphoto
Hui, das macht Spaß! Zwei süße Golden Retriever Welpen am Hundestrand – Shutterstock / otsphoto

Gerade die Nord- und die Ostsee bieten jede Menge Hundestrände, an denen sich Ihr geliebtes Haustier so richtig austoben kann. Doch nicht für jeden ist das Meer gut zu erreichen. Wenn für Sie der Süden Deutschlands, die Schweiz oder Österreich näher gelegen sind, können Sie auch dort einen Urlaub am Hundestrand verbringen, bei dem Vier- und Zweibeiner sich gleichermaßen wohlfühlen.

Hundestrände in Deutschland: Tipps im Süden

Im Süden Deutschlands laden mehrere Hundestrände zur gemeinsamen Erholung mit Ihrem Haustier ein. Der Untreusee im nördlichen Bayern, nahe der Stadt Hof in Oberfranken gelegen, wartet zum Beispiel mit einem eigenen Hundebadestrand auf. Rundherum sorgt das malerische Franken mit seiner sanften Hügellandschaft für eine wunderschöne Kulisse.

Auch im südlichen Bayern gibt es zahlreiche Strände, an denen Hunde erlaubt sind. Der Forggensee im Ostallgäu sowie der Dennenloher Stausee in der Nähe von Gunzenhausen versprechen ein entspanntes Badevergnügen und viel Erholung. Sie müssen also nur noch das richtige Wasserspielzeug einpacken und schon kann es losgehen.

Der Bodensee gehört zu den beliebtesten Urlaubsgegenden der Republik. Die Schmugglerbucht in der Nähe von Konstanz bietet ein echtes Rundumpaket für Familien mit Begleitung auf vier Pfoten: Mehrere Hundestrände sowie verschiedene Unterkünfte in der Umgebung, die Hunde willkommen heißen, runden die gemeinsamen Ferien ab.

Ferien mit Hund in der Schweiz und Österreich

Der Vierwaldstättersee in der Schweiz ist nicht nur ein beliebtes Urlaubsziel für Zweibeiner, auch Wasserfreunde auf vier Pfoten sind hier sehr willkommen: Am und im gesamten See dürfen Hunde tollen, planschen und jede Menge Hundespiele für den Strand ausprobieren. Darüber hinaus lockt die Gegend mit einer malerischen, bergigen Landschaft und warmem, trockenem Klima.

Wenn Sie Ihren nächsten Urlaub in Österreich verbringen möchten, stehen Ihnen auch hier viele Hundestrände zur Verfügung, die entweder vollständig oder teilweise für Vierbeiner freigegeben sind. Der Gaishorner See in der Steiermark ist hier nur ein Beispiel: Neben Spielplätzen und anderen Freizeitmöglichkeiten für den menschlichen Nachwuchs kommen hier auch Wasser liebende Hunde auf ihre Kosten.

Diese Themen zum Urlaub mit Hund könnten Sie auch interessieren:

Die schönsten Hundestrände an der Nordsee

Perfekter Urlaub an den schönsten Hundestränden der Ostsee

Warum herrscht an manchem Hundestrand Leinenpflicht?

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Reise & Unterbringung