Top 5

Die größten Katzenrassen der Welt

Unsere Top 5 der größten Katzen der Welt beweisen: So klein und knuddelig, wie manche Katzen als Welpen auch sein mögen – auch sie können richtig groß werden. Dass sie dabei an Eleganz und Kuschelfaktor verlieren, heißt das aber noch lange nicht. Das zeigen diese großen Vertreter der schnurrenden Vierbeiner.
Maine-Coon, mit bis zu 40 cm Schulterhöhe und 120 cm Maximallänge die größte Katze der Welt.
Platz 1: Die Maine-Coon, mit bis zu 40 cm Schulterhöhe und 120 cm Maximallänge die größte Katze der Welt. — Bild: Shutterstock / Okeanas

RagaMuffin, eine ausgesprochen freundliche Katze, die sich auch in der Wohnung wohlfühlt
Platz 4: Die RagaMuffin, eine ausgesprochen freundliche Katze, die sich auch in der Wohnung wohlfühlt — Bild: Shutterstock / Scampi
Die Ragdoll, eine muskulöse Katze, die bereits in den 1960er-Jahren gezüchtet wurde
Platz 3: Die Ragdoll, eine muskulöse Katze, die bereits in den 1960er-Jahren gezüchtet wurde — Bild: Shutterstock / cath5
Maine-Coon, mit bis zu 40 cm Schulterhöhe und 120 cm Maximallänge die größte Katze der Welt.
Platz 1: Die Maine-Coon, mit bis zu 40 cm Schulterhöhe und 120 cm Maximallänge die größte Katze der Welt. — Bild: Shutterstock / Okeanas
Die Norwegische Waldkatze, eine "natürliche Rassekatze" aus dem hohen Norden
Platz 5: Die Norwegische Waldkatze, eine "natürliche Rassekatze" aus dem hohen Norden — Bild: Shutterstock / Konrad Mostert
Savannah-Katze, eine exotische Rasse, die mit ihrer Tüpfelung einem kleinen Raubtier ähnelt
Platz 2: Die Savannah-Katze, eine exotische Rasse, die mit ihrer Tüpfelung einem kleinen Raubtier ähnelt — Bild: (CC) Flickr / will.wade

Auf dem ersten Platz der größten Katzen der Welt landet die exotische Savannah-Katze. Sie bringt es auf bis zu 45 Zentimeter Schulterhöhe. Kater werden durchschnittlich stolze zehn Kilogramm schwer, Weibchen bringen es auf acht Kilogramm. Die Rasse entstand aus der Kreuzung von Serval und Hauskatze und zeichnet sich insbesondere durch ihre großen Ohren und ihr geflecktes Fell aus, das an ein Raubtier erinnert. Ganz im Gegenteil sind die Samtpfoten verspielt und gesellig, und vertragen sich auch mit anderen Haustieren. Dicht hinter der Savannah-Katze folgt ein Vertreter aus dem hohen Norden, die Norwegische Waldkatze. Sie erreicht häufig mehr als 40 Zentimeter Schulterhöhe und eine beeindruckende Länge von bis zu 130 Zentimetern. Sie gehört zu den ursprünglichen Katzenrassen, ist daher sehr robust. Hervorstechend ist die flauschige Halskrause.

Die größten Katzen der Welt: Halblanges Fell auf dem Vormarsch

Was bei den ersten beiden Platzierungen bereits auffiel, setzt sich auch bei den weiteren Plätzen fort: Halblanges Fell scheint eine Grundvoraussetzung zu sein, um in die Liste der größten Katzen der Welt aufgenommen zu werden. Auf Platz drei macht sich im wahrsten Sinne des Wortes die Maine-Coon breit. Die hübsche Halblanghaarkatze kann eine Schulterhöhe von bis zu 40 Zentimetern erreichen. Das Gewicht schwankt hingegen stark. Während eine weibliche Katze bis zu 6,5 Kilogramm auf die Waage bringen kann, schaffen Kater es sogar auf beeindruckende neun Kilogramm. Die Maine-Coon wird auch als "sanfter Riese" bezeichnet.

Auch unser Platz vier der größten Katzen der Welt, die Ragdoll Katze, ist eine Rassekatze mit halblangem Haarkleid. Sie wird ebenfalls bis zu 40 Zentimeter groß. Ihren Namen, der auf Deutsch "Stoffpuppe" bedeutet, bekam die Ragdoll, weil sich diese Katzen schlaff wie ein Stück Stoff herunterhängen lassen, wenn man sie hochhebt. Den Abschluss unserer Top 5 bildet schließlich die RagaMuffin, die der Ragdoll sehr ähnelt und dabei nur geringfügig kleiner ist.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
0
0
0 Kommentare

Weitere Artikel aus Katzen Bilder